Buchen
Halbinsel Höri im Bodensee

Halbinsel Höri

im Bodensee mit den Gemeinden Moos, Gaienhofen und Öhningen

Container

Die "Höri" liegt zwischen Radolfzell und Stein am Rhein (CH) im Untersee und zeigt mit ihrer Spitze bei Horn zur Insel Reichenau und Richtung Konstanz. Ca. 10.000 Einwohner leben auf 63 qkm in den Gemeinden Moos, Gaienhofen und Öhningen. Die Höri mit dem bis auf 708 m ü.M. ansteigenden waldreichen Schienerberg steht größtenteils unter Natur- oder Landschaftsschutz. Zahlreiche Künstler wie Hermann Hesse, Otto Dix, Erich Heckel, Ludwig Finckh, Helmuth Macke und viele andere haben die Halbinsel Höri zu ihrem Lebensmittelpunkt gemacht und ihr den Namen Künstlerlandschaft verliehen. Das Hesse Museum Gaienhofen, das Mia-und-Hermann-Hesse-Haus und das Museum Haus Dix würdigen die einst berühmten Einwohner mit einem anspruchsvollen Programm.

Wieso „Höri“?

Der Sage nach erschuf Gott dieses Fleckchen Erde ganz zum Schluss und als er sah, wie vollkommen und einzigartig es ist, soll er voller Begeisterung gerufen haben:„Etz hör i!“ (Jetzt höre ich auf). Eine weniger romantische Erklärung bietet die Zugehörigkeit zum Besitz des Fürstbischofs von Konstanz – die Bischofshöri.