Buchen
Blick auf die Pfarrkirche St. Maria Rorgenwies
Kirche

Pfarrkirche St. Maria Rorgenwies mit Gnadenbrunnen

Heudorfer Straße 8,  78253 Eigeltingen

Pfarrkirche im Ortsteil Rorgenwies - früher einer der bedeutensten Wallfahrtsorte im Hegau. Eine Besonderheit ist der Gnadenbrunnen und die Verehrung des Gnadenbildes der Muttergottes, dass bei einem Brand in den Pfarrgarten geschwebt ist und sich selbst gelöscht haben soll.

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Informationen zur Corona Pandemie. Verordnungen, getroffene Schutzmaßnahmen und Angebote. Hier finden Sie einen aktuellen Überblick…

Rorgenwies war im Mittelalter bis in das 18. Jahrhundert ein bedeutender religiöser Ort im oberen Hegau. Schon um das Jahr 1100 (?) pilgerten Fromme aus Nah und Fern, teilweise in ganzen Prozessionen zur damaligen Wallfahrtskirche "Unserer lieben Frauwen-Kirche". Es entwickelte sich eine regelrechte Wallfahrt nach Rorgenwies, welche durch die Marienbruderschaft Mitte des 15. Jahrhunderts noch verstärkte. Die Verehrung der Wallfahrer galt auch dem Gnadenbild der Mutter Gottes auf dem Hochaltar. Der Legende nach soll das Gnadenbild bei einem Brand der Kapelle in den Pfarrgarten hinuntergeschwebt und sich dort selbst gelöscht haben. Das Wasser der Quelle wurde daher als "heilkräftig" angesehen. Unmengen von Gläubigen pilgerten darauf hin nach Rorgenwies, um das Heilwasser gegen Krankheiten und Gebrechen zu trinken oder sich damit zu waschen und zu baden. Nach dem "Buch der Wunder" sollen vielen Heilungen erfolgt sein.

Im 18. Jahrhundert wurde die Kirche mit prächtig barocken Kunstwerken ausgestattet und in den wesentlichen Bestandteilen ein spätgotischer Bau. Im ersten Band der Kulturdenkmäler Baden-Württemberg ist unter der Kirchengemeinde Rorgenwies u. a. der Kirchturm mit romanischer Stilart aus dem 13. Jahrhundert, der barocke Hochalter und die barocken Nebenältere, die Grabdenkmäler aus dem 16. Jahrhundert, eine Sakristeitüre im Renaissacestil sowie die Sonnenuhr an der Südwand erwähnt.

Ursprünglich gehörte der Wallfahrtsort Rorgenwies zur Mutterkirche in Eigeltingen, 1447 wurde dann hier eine Kaplanei errichtet, die im August 1481 zur selbständigen Pfarrerei erhoben wurde. Mittlerweile gehört Rorgenwies zur Seelsorgeeinheit Krebsbachtal-Hegau.

Das Gnadenbild sowie der Gnadenbrunnen sind bis heute beliebte Ziele bei Wallfahrten.

Preise

Freier Eintritt

Öffnungszeiten

So finden Sie zu uns

Anreisebeschreibung

PKW