Buchen
Tipp Radtour

Schwackenreuter Seenplatte

Schwierigkeit Leicht
Länge 15.8 km Dauer 01:06 h
Aufstieg 86 m Abstieg 80 m
Höchster Punkt 641 m Niedrigster Punkt 608 m

Schwackenreute - Sauldorf - Wackershofen - Schwackenreute

Eigenschaften Rundtour, geologische Highlights, faunistische Highlights, familienfreundlich, botanische Highlights
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wegbeschreibung

Am alten Schwackenreuter Bahnhof fahren Sie auf das große gelbe Haus zu. Dort biegen Sie nun auf den parallel zur B 313 verlaufenden kleinen Teerweg ein. Bevor Sie den Wald erreichen, orientieren Sie sich rechts und folgen dem anfangs noch geteerten Weg, der später in einer Rechtskurve die Bahngleise quert. An der kommenden Gabelung halten Sie sich links vom Baggersee. Vor dem nächsten See biegen Sie rechts ab, um an der folgenden Wegekreuzung links auf den Wald zufahren zu können. Im Wald halten Sie sich geradeaus und radeln am Waldende an der zweiten Gabelung wieder links in den Wald hinein. An der nächsten Kreuzung orientieren Sie sich rechts, um an der folgenden Gabelung erneut rechts zu fahren. Schließlich treffen Sie auf eine Teerstraße und wenden sich nach links. Nach Überquerung der Gleise biegen Sie rechts ab und radeln parallel der Bahnlinie an einem größeren Baggersee vorbei. An einem kleinen Häuschen orientieren Sie sich links und fahren zwischen den Seen hindurch. Danach geht es erst rechts, dann direkt wieder links über eine kleine Brücke. An der nächsten Kreuzung halten Sie sich auf der Teerstraße rechts und treffen auf die K 8216, die Sie kreuzen. Hier verläuft auch der Fernradwanderweg «Schwäbische Alb». Sie radeln in die gegenüberliegende Straße und folgen dieser eine Weile geradeaus, bis Sie erneut auf eine Teerstraße stoßen. Dort biegen Sie rechts ab, fahren über eine kleine Brücke, überqueren die Gleise und erreichen nach einer Unterführung die Ortschaft Wackershofen. An der Gabelung fahren Sie links. Am Vorfahrtachten-Schild, gegenüber befindet sich eine schmucke Kapelle, halten Sie sich rechts (Dorfstraße), ebenso an der folgenden Gabelung. Sie treffen auf die K 8271, queren diese und erreichen wenig später Sauldorf. Im Ort geht es geradeaus bis zur Hauptstraße, auf der Sie nach rechts einbiegen. Sie passieren zwei Kirchen und fahren anschließend links in den Höfeweg. An einer Gabelung mit einem Steinkreuz halten Sie sich rechts und radeln dann eine Weile geradeaus. Nach Überquerung einer kleinen Brücke gelangen Sie erneut an eine Gabelung mit Steinkreuz. Dort geht es links. Anschließend folgen Sie der Beschilderung Richtung Schwackenreute. Sie fahren nun am größeren Baggersee links sowie an dem kleineren rechts vorbei. Sie kreuzen die Bahngleise, halten sich dann links sowie an der nächsten Teerstraße ebenfalls links. So gelangen Sie zum Alten Schwackenreuter Bahnhof, dem Ausgangspunkt der Tour, zurück.

Tipp des Autors

Diese Route ist mit den roten Radwegtafeln «Nr. 9» beschildert! Sie ist absolut familientauglich.

Startpunkt Schwackenreute, Alter Bahnhof
Endpunkt Schwackenreute, Alter Bahnhof
PKW

Anfahrt über die A81 bis Stockach und weiter auf der B313 Richtung Messkirch.

Parken

Parkplatz am Alten Bahnhof Schwackenreute

Quelle

REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.