Buchen
Tipp Wanderung

Rundwanderweg Steckborn

Schwierigkeit Mittel
Länge 13.5 km Dauer 04:00 h
Aufstieg 263 m Abstieg 259 m
Höchster Punkt 585 m Niedrigster Punkt 394 m

Der rund zwölf Kilometer lange Steckborner Rundwanderweg gilt als einer der schönsten in der Bodenseeregion.

Eigenschaften aussichtsreich, Rundtour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Der Steckborner Rundwanderweg bietet Erlebnisse ganz besonderer Art mit eine Fülle von bleibenden Eindrücken. Mit einzigartiger Aussicht auf die Unterseelandschaft und das Städtchen Steckborn mit seinem markanten Wahrzeichen, dem Turmhof. Spielplätze am Seeufer begeistern die jüngsten Wanderer, die Großen halten Einkehr in den Gaststätten am Seeufer.

Eine Beschreibung ist abrufbar unter http://www.alt-steckborn.ch/rundwanderweg.html

Wegbeschreibung

Der gelb/blau markierte Wanderweg führt vom Bahnhof oder der Schifflände aus zum Bootshafen und um die Feldbachhalbinseln. Dann folgt er dem «Speckbach» bis zum Riegelhaus «Weiermühle». Sanft steigend führt der Weg in südwestliche Richtung weiter bis zum Waldrand und diesem in östlicher Richtung folgend zur schön gelegenen Feuerstelle "Hard". Kurz nach dem Ende des Waldrands geht es leicht abfallend durch Wiesen und Felder hinunter zur «Walch» und über die Frauenfelderstrasse, welche die Trennung zwischen dem westlichen und östlichen Teil des Rundweges bildet. Wieder etwas steigend führt der Weg zur Feuerstelle "Härdli". Es geht weiter an den Gehöften "Dietenhausen und "Höfli" vobei. Sobald die nach Berlingen führende Renentalstrasse erreicht ist, wendet sich der Weg nach Westen und folgt dem Waldrand bis zur Anhöhe «Gääsinge». Nach kurzem Abstieg ist nun der Ausgangspunkt der Wande rung bald erreicht.

Der Steckborner Rundweg kann auch in umgekehrter Richtung begangen werden. Ausserdem bilden der West- und der Ostteil in sich geschlossene Einzelrund wege.

Tipp des Autors

Empfehlenswert ist im Anschluss an den Rundgang durch das historische Städtchen mit seinen stattlichen Fachwerkhäusern ein Besuch im Heimatmuseum "Turmhof", dem Wahrzeichen von Steckborn.

Startpunkt Steckborn, Bahnhof oder Schifflände
Endpunkt Steckborn, Bahnhof oder Schifflände
Öffentliche Verkehrsmittel mit dem Zug bis Bahnhof Steckborn oder mit dem Schiff der Untersee und Rhein Schiffahrt URh bis Schiffslände Steckborn
Parken Parkplatz an der Seestraße beim Rathaus

Quelle

REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.