Buchen
Tipp Wanderung

Life Pfad Untersee

Schwierigkeit Leicht
Länge 6.2 km Dauer 01:30 h
Aufstieg 3 m Abstieg 6 m
Höchster Punkt 399 m Niedrigster Punkt 395 m

Der Life-Pfad Untersee bietet Einblick in die viefältigen Lebensräume des Bodenseeufers.

Eigenschaften geologische Highlights, Streckentour, familienfreundlich, Einkehrmöglichkeit, aussichtsreich
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Der "Life-Pfad-Untersee" wurde im Rahmen des Landesnaturschutzprojektes "Untersee life"entwickelt. 10 Stationen entlang des Markelfinger Winkels wurden mit verschiedenen natur- und landschaftskundlichen Informationstafeln ausgestattet. Der Life-Pfad Untersee ist Teil des 300 km langen, den ganzen Bodensee umspannenden Bodensee-Wanderweges, der seit 1997 unter der Marke "Bodenseepfad" mit insgesamt 17 Teilstrecken mit über 160 Informationstafeln ausgestattet wurde.

Wegbeschreibung

Der Life-Pfad startet am NaturFreundehaus Bodensee, Radolfzeller Straße 1. Auf der Seeseite der Bahnlinie führt der Pfad am Ufer entlang Richtung Radolfzell. Entlang des Wegs sind Informationstafeln aufgestellt. Bei der 10. Station bitte in den schmalen Wanderweg links abbiegen. Nur so erreichen Sie die Station 11. Der Weg führt nun um die Bootswerft Martin herum durch eine Wiese zur Strandbadstraße. Dieser folgen Sie bis zur Station 12. Nun biegen Sie linke in den Naturpfad ab, der sie im Bogen durch das Ried zurück zur Strandbadstraße führt. Folgen Sie der Straße bis zum Kreisel. Nicht die Straße links, sondern den Floericke-Weg nehmen. Dieser führt direkt auf den Pfad zum Mettnau-Turm.

Von November bis März kann auf einen schmalen Fußpfad die Spitze der Hablinsel Mettnau erkundet werden. Bei hohem Wasserstand ist der Weg nicht begehbar. Der Weg zu dem kleinen Strand an der Mettnauspitze verläuft zwischen hohem Schilf, Gebüsch und Ried. Bitte tragen Sie festes Schuhwerk. In den übrigen Monaten ist das Naturschutzgebiet nicht zugänglich.

Zurück geht es mit der Linie 5 bis Bahnhof Radolfzell und mit dem Seehas zum Bahnhof Markelfingen. Zu Fuss geht es nun zum Naturfreundehaus zurück.

Ausrüstung

Im Frühjahr und Winter wird wasserfestes Schuhwerk empfohlen.

Tipp des Autors

Vor dem Rückweg empfiehlt sich eine Rast im Strandcafe Mettnau mit Blick auf die kleinste Insel im Untersee: Vor der Halbinsel Mettnau liegt die Liebesinsel.

Startpunkt Naturfreundehaus Bodensee, Radolfzell-Markelfingen
Endpunkt Radolfzell Mettnau-Turm
Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug (Seehas) bis Bahnhof Markelfingen, von dort zu Fuss zum Naturfreundehaus

PKW

Mit dem Auto von Radolfzell Richtung Markelfingen-Allensbach. Die Abfahrt Naturfreundehaus ist ausgeschildert.

Parken

Parkplatz beim Naturfreundehaus

Quelle

REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.