Buchen
Tipp Radtour

Burgen im Hegau B2 - Von Engen über den Hohenhewen zum Hegaublick

Schwierigkeit Mittel
Länge 30.1 km Dauer 04:00 h
Aufstieg 610 m Abstieg 610 m
Höchster Punkt 828 m Niedrigster Punkt 480 m

Abwechslungsreiche Tour zum Hohenhewen und hinauf zum Hegaublick. Bei entsprechender Witterung zeigt sich von hier aus hinter dem Bodensee eindrucksvoll die Alpenkette.

Eigenschaften aussichtsreich, geologische Highlights, Rundtour, Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt unserer Radtour ist der Bahnhof in Engen (531m). Wir schlagen Ihnen hier zwei Varianten einer Radtour im nördlichen Hegau vor. Die erste Variante hat eine Länge von 28 km, die zweite Variante eine Länge von 17 km.

Variante 1:

Über die Breite- und Schillerstraße links abbiegen in die Peter- und Hauptstraße. Nach der Besichtigung der

historischen Altstadt von Engen fahren wir weiter über die Hauptstraße hinunter auf die Straße Am Maxenbuck. Wir unterqueren die Bahnlinie und überqueren die Bundesstraße nach links. Wir biegen rechts ab Richtung Anselfingen (535m) in die Außer-Ort-Straße. In der Dorfmitte links weg in die Straße Im Heimgarten. Wir biegen links ab in die Unterdorfstraße. Diese fahren wir bis kurz vor der Kirche bei Kilometer 2,2 und biegen rechts ab in einen Teerweg. Wir bleiben auf diesem Weg, der bald in einen Feldweg übergeht. Wir treffen immer wieder auf Hinweisschilder über die Franzosenkriege, die hier stattgefunden haben. Um eine Kiesgrube herum geht es dann geradeaus hinunter nach Welschingen (482m). Dort, bei Kilometer 4,5, biegen wir rechts ab. Nächste rechts weg in die Haldenstraße und dann wieder rechts bergan am Kreuz links Richtung Hohenhewen. Es geht geradeaus, dann links und dann wieder rechts. Bei der nächsten Abzweigung geradeaus, dann rechts weg. Wir fahren weiter an einem Pferdehof vorbei in den Wald hinein. Die nächste Abzweigung rechts. Wir kommen bei Kilometer 8,8 an die Abzweigung zum Hohenhewen hinauf. Es geht nun ein steiler Weg hinauf zur

Ruine Hohenhewen; etwa 3,6 km und ca. 200 Höhenmeter sind zu überwinden. Der Weg lohnt sich nicht nur wegen der Ruine, sondern auch der tollen Aussicht wegen, die wir vom Aussichtsturm in den nördlichen Hegau haben. Wir fahren nun die ganze Strecke wieder zurück den Berg hinunter, bis wir auf die Landstraße treffen. Diese überqueren wir und fahren bergauf bis zu den Hauserhöfen bei Kilometer 14,3. Wir lassen diese links liegen und fahren weiter Richtung Engen. Auf der Höhe angekommen biegen wir links ab. Immer geradeaus treffen wir am Waldrand auf den Römerweg, dem wir in den Wald hinein folgen. Wir fahren weiter zum Napoleonseck bei Kilometer 16,5 und dort in den Wald hinein. Es geht weiter geradeaus und dann am Waldrand rechts hinunter. Nächste Abzweigung links auf Teerweg und dann rechts den Berg hinauf über Stettener Fahrweg durch den Wald. Wir kommen hinunter auf eine Verbindungstraße bei Kilometer 18,5, wo wir zuerst links und dann bald rechts abbiegen. Auf diesem Teerweg bleiben wir. Wir kommen an einem Feldkreuz vorbei und fahren bei Kilometer 19,9 geradeaus in den Wald. Es geht nun nach oben zur Ruine Stettener Schlösschen (867m). Unterhalb der Ruine auf dem Rundweg das Fahrrad bitte stehen lassen . Zurück von der Besichtigung geht es auf dem Rundweg weiter Richtung Hegaublick. Kurz vor der Kreuzung an der B31 treffen wir bei Kilometer 21,2 wieder auf die Landstraße und biegen links ab. Wir überqueren die B31 und biegen bald rechts ab bei Kilometer 18,5. Nun geht es immer weiter bergab zurück nach Engen. Wir überqueren ein weiteres Mal die B31 bei Kilometer 24,0, und fahren geradeaus am Hühnerbrunnenhof und Neubrunnenhof vorbei und kommen zurück nach Engen. An der Abzweigung Richtung Engen rechts abbiegen. Dann an der Unterführung links abbiegen zum Bahnhof, unserem Ausgangspunkt.

Variante 2:

Vom Bahnhof weg durch die Unterführung, dann links und wieder rechts am Lidl-Markt vorbei. Nächste links in die Hewenstraße, dann rechts und wieder links in die Ludwig-Fink-Straße. Wir biegen rechts ab in die Maierhaldenstraße und links in die Straße Zum Franzosenwäldle. Diesen Weg fahren wir weiter geradeaus am Spielplatz vorbei in den Wald hinein. Wir durchqueren den Wald und verlassen bei Kilometer 3,3 diesen bergab. Wir biegen zuerst links und dann rechts ab. Hier treffen wir auf Variante 1, auf der wir nach Engen zurückkehren.

Öffentliche Verkehrsmittel

Regionalbahn Seehas bis Bahnhof Engen

PKW

Über A81 bis Anschlussstelle Engen zum Parkplatz am Bahnhof

Parken

Parkplatz am Bahnhof

Weitere Informationen

Kennzeichnung: rote Radwegebeschilderung mit Nr.2 und Burgenlogo

Quelle

REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.