Buchen

Ausstellung „Grenzgänge. Ilna Ewers Wunderwald (1875-1957) als Illustratorin, Übersetzerin und Autorin“

Vernissage im Freien

Am Sonntag, 20. September 2020 um 11.00 Uhr wird die Ausstellung „Grenzgänge. Ilna Ewers-Wunderwald (1875-1957) als Illustratorin, Übersetzerin und Autorin“ im Freien vor dem Hesse Museum Gaienhofen eröffnet. Sie können sich gerne einen Platz reservieren lassen unter Tel. 07735 / 440949.

Das Hesse Museum Gaienhofen stellt Ilna Ewers-Wunderwald als Frau der Literatur vor und möchte damit zur Würdigung der erst vor kurzem wiederentdeckten Künstlerin beitragen. Ilna Ewers-Wunderwald, 1875 als Caroline Elisabeth Wunderwald in Düsseldorf geboren, war nicht nur eine unkonventionelle beeindruckende Persönlichkeit, sondern auch eine virtuose Malerin und Zeichnerin. Hervorzuheben sind jedoch ihre von Jugendstil und Symbolismus angeregten Entwürfe für Buchumschläge und Illustrationen, in denen die Autodidaktin einen ganz eigenen, detailverliebten bis skurrilen Bildkosmos entwickelte. Zur Ausstellung finden Führungen statt, die erste am Sonntag, 27. September 2020 um 11 Uhr, dafür ist eine Anmeldung erforderlich. Die Ausstellung dauert bis 21. Januar 2021 und ist Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr zu sehen. Weitere Informationen zur Ausstellung sind erhältlich beim Hesse Museum Gaienhofen, Tel. 07735/440949 oder hesse-museum@gaienhofen.de.