Buchen
sonstige Galerien

Kunstroute Station 5 - Otto Marquard

Unterhausgasse, 78476 Allensbach

Winter am Untersee, 1951

Otto Marquard lernt zunächst Dekorationsmaler, bevor er 1904 an der Kunstakademie Karlsruhe bei Prof. Hans Thoma studiert. 1926 läßt er sich in Allensbach am Seeweg nieder und eröffnet dort mit seiner Frau eine Pension, die zum Treffpunkt für Schriftsteller, linke Politiker und Künstlerkollegen wird. Er verhilft Verfolgten zur Flucht über den See und bezeichnet sich als Friedensmaler. Seine pazifistische Gesinnung führt ab 1935 zu einem Mal- und Ausstellungsverbot.

Marquard ist Maler im traditionellen Sinn. Seine naturalistische Darstellung von Portraits, Stillleben und Landschaften sind Abbildungen der Wirklichkeit. Das Gemälde zeigt den Weg zu Marquards Wohnhaus.

Standort der Stele:
Seeweg. Von Richtung Radolfzell kommend nach Ortseingang Allensbach erste Straße rechts, Unterhausgasse.
Nach Bahnübergang links in den Seeweg, dann erste Feuergasse rechts nach ca. 150 m
(kein Parkplatz). Vom Bahnhof, Rathaus (Parkplatz) oder von der Schiffslände am Seeweg entlang Richtung Westen ca. 10 Gehminuten.

Freier Eintritt.

Kontakt


Unterhausgasse
78476 Allensbach

Quelle

Autor: