Buchen
Stadtführungen

Erlebnisführung: Die Bademagd

Marktplatz 4, 78234 Engen

„Die Bademagd“ – eine historische Erlebnisführung

Magdalena, geschwätzige Bademagd aus dem Badstüblin an der Fernstraße, zeigt unverhohlen ihre Abneigung gegenüber den neuen Stadtherren zu Lupfen. Mit viel Witz und Sachverstand führt sie den Besucher außerdem durch das mittelalterliche Medizinalwesen. Sie streift die Welt von Bader und Beginen, Medikus, Chirurgus und Appentheker.

„Die Bademagd“ – eine historische Erlebnisführung

Schimmeliges Brot als Verband bei Stichwunden? Was hilft gegen die schwülen Dämpfe aus der Erde? Warum dem Wundscheer keinen Silberpfennig leihen? Und ist mit der Vier-Säfte-Lehre womöglich der tägliche Alkoholgenuss gemeint?

Magdalena ist mit sämlichen Wassern gewaschen. Nicht einmal die Heilkünste des Medicus finden vor ihren Augen Anerkennung. Da verspricht ein Gang zum Henker weitaus mehr Aussicht auf Erfolg.

Mit Witz und Sachverstand führt die pfiffige Bademagd (Sylvia Speichinger) durch die Altstadt von Engen und gleichzeitig in die Zeit des späten Mittelalters.

„Am Schluss seid ihr Gäste aufgefordert recht zuzugreifen und zu völlern! Der Wein soll geleeret, der letzte Riebel Brot verputzt und alle Töpfe ausgeschlecket sein! Denn seyd gewiss, die nächste Hungersnot wartet schon!“

Dauer: ca. 2 - 2,5 Stunden

Treffpunkt: Freilichtbühne hinterm Rathaus

indivuelle Gruppenführung bis 10 Personen 120 € jede weitere Person 12 €

Kontakt

Tourist-Info / Bürgerbüro
Marktplatz 4
78234 Engen

Telefon +49 7733 502 0
Fax +49 7733 502 299
rathaus@engen.de

Quelle

Autor: