Header Header Header Header Header Header
   Detailsuche »

Rettich, Bülle und Salat - Genußradtour über die Halbinsel Höri

Kondition 
Technik 
Erlebnis 
Landschaft 

Die Höri geniessen und mit allen Sinnen erleben: Die Genussradtour „Rettich, Bülle und Salat“ führt zu landschaftlichen und kulinarischen Höhepunkten der Halbinsel Höri.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Parkplatz Campingplatz Horn

Zielpunkt der Tour:

Restaurant Schlössli Gaienhofen-Hornstaad, bezw. Campingplatz Horn/Fahrradverleih

Beschreibung

Mit Rettich, Bülle und Salat versorgen die Höribauern seit Jahrhunderten die Märkte der benachbarten Städte. Die Radtour führt entlang der Felder, deren Erträge die Bauern an Straßenständen zum Verkauf anbieten. Besonders geschätzt wird die Höri-Bülle, eine Zwiebel mit hellrotbrauner Färbung, die nur hier wächst und als Spezialität europaweit geschützt ist. Immer im Blick bleibt der Bodensee mit seinem natürlichen Ufer.

 

Details:
Gesamtroute: 18 km
Fahrdauer gesamt: 1,5 Stunden
Zeit/Dauer: 11 bis 16 Uhr, Mittagessen in 4 Gängen
Buchbar: April bis Oktober, Di, Fr, Sa, So
Preis 46 €

Ihre Genuss-Stationen:
1. Gang im Hotel Gasthaus Seehörnle
2. Gang im Gasthaus Grüner Baum
3. Gang im Hotel Gasthaus Hirschen
4. Gang im Seerestaurant Schlössli
 
 

 

 

 

Wegbeschreibung

Der Parkplatz beim Campingplatz Horn ist der ideale Startort für die Genussradtour. Hier können auch Fahrräder für die Tour ausgeliehen werden. Erste Genussstation ist das am Rande des Naturschutzgebietes liegende Hotel Seehörnle, wo Sie mit sich mit Radler-Tapas für die Tour stärken können. Radeln Sie nun entlang des Naturschutzgebietes nach Iznang. Entlang der Hauptstraße bieten Höribauern ihr Obst und Gemüse an Verkaufständen an. Die Fahrt führt vorbei an Fischer Albin Langs Fischlädele (frischer und geräucherte Bodenseefisch) und den Höri-Gemüsefeldern nach Moos, wo Hubert Neidhart zu Fischsuppe im Gasthaus Grüner Baum einlädt. Am Bettnanger Brunnen können Sie dann mit frischem Quellwasser Ihren Durst löschen. Weiter geht’s zum Horner Wasserturm, von wo aus Sie eine fantastische Rundsicht haben über den westlichen Bodensee mit der Halbinsel Mettnau, der Insel Reichenau und dem thurgauischen Seerücken. Im Hirschen-Garten in Horn verwöhnt Sie der Küchenchef des Hotels Hirschen mit Höri-Salat und Ochsenfetzen. Gleich hinter der Horner Kirche führt der Weg entlang alter Bauerngärten hinunter zum Schlössli in Hornstaad. Auf der Seeterrasse haben Sie sich zum Abschluss ein leckeres Höri-Dessert verdient. Die Genussradtour kann online und über das Kultur- und Gästebüro Gaienhofen gebucht werden.

 

Info und Buchung: Kultur- und Gästebüro Gaienhofen, Im Kohlgarten 2, D-78343 Gaienhofen, Tel. 07735-818-23  http://www.gaienhofen.de/Media/Erlebnisse/Kulinarische-Radtour-ueber-die-Halbinsel-Hoeri-in-4-Gaengen

Tipp des Autors

Ein Tipp für See-Begeisterte: Sonntags startet von Hornstaad aus die MS Seestern um 15.55 Uhr zu einer Rundfahrt über den Untersee.

Höhenprofil:
Schwierigkeit leicht
Länge19,02 km
Aufstieg 128 m
Abstieg 128 m
Dauer 1,30 h
Niedrigster Punkt395 m
Höchster Punkt469 m
Startpunkt der Tour:

Parkplatz Campingplatz Horn

Zielpunkt der Tour:

Restaurant Schlössli Gaienhofen-Hornstaad, bezw. Campingplatz Horn/Fahrradverleih

Eigenschaften:

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Die Genusstourradtour kann online und über die Touristinformation Gaienhofen gebucht werden.
www.gaienhofen.de/Tourismus

 

BodenSeeWest Tourismus e.V.